EU-Projekt Tagewerk

Das Ersamus+ Projekt „Tagewerk“ dient dazu, die Kenntnisse und Fertigkeiten von auszubildenden Gärtnern – Fachrichtung Garten- und Landschafts- und Zierpflanzenbau (Qualifikationsniveau ISCED 3B) im Bereich „Naturstein- und Pflanzenverwendung“ kultursensibel zu erweitern. Die Auszubildenden befinden sich alle fast ausschließlich im 2. und 3. Ausbildungsjahr ihrer dualen Berufsausbildung.

Das Projekt findet auf der inhaltlichen Grundlage des geltenden Ausbildungsrahmenplans für Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschafts- und Zierpflanzenbau jährlich seit 2012 als Leonardo da Vinci Praktikum und aktuell als Erasmus + Praktikum statt und vermittelt, erweitert bzw. vertieft den besonderen Inhalt „Natursteinverwendung und Pflanzenkunde“ .

Durch die tägliche Arbeit auf der Baustelle werden dabei die Inhalte des überbetrieblichen (in der Regel einwöchigen) Lehrgangs “Naturstein- und Pflanzenverwendung”, der fakultativer Bestandteil der Berufsausbildung zum Gärtner ist, vollständig vermittelt, so dass dieser 14tägige Lernaufenthalt in Griechenland für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dem Modul „Erstellung von Naturstein-Bauwerken im Rahmen der Gartengestaltung“ auch von der zuständigen Landwirtschaftskammer als „absolviert“ anerkannt und zertifiziert wird. Das Projekt stellt damit sicher, dass erworbene Kompetenzen und Abschlüsse auch grenzüberschreitend leichter anerkannt werden können.

Darüber hinaus werden die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten des Lernaufenthalts im Europass Mobilität zertifiziert. Hierzu zählen neben den fachlichen auch soziale Fähigkeiten und Kompetenzen wie die konstruktive Kommunikation in unterschiedlichen Umgebungen, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Integration, der Respekt für andere Menschen unterschiedlicher Kultur und Generation, der Umgang und die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen kulturellen und religiösen Wurzeln und anderer Religionen.

Partnerbetrieb in Griechenland ist die Orthodoxe Akademie Kretas in Kolympari, Kreta.

Durch die ganzheitliche Ausrichtung von „Tagewerk“ wird sichergestellt, dass das 2-wöchige Auslandspraktikum eine nachhaltige Wirkung auf die persönlichen und beruflichen Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat, die Bereitschaft zu persönlicher, beruflicher und sozialer Mobilität in Deutschland und Europa erhöht und der wachsende Fachkräftebedarf von KMU-Fachbetrieben aufgrund der hohen Nachfrage im Umgang und in der fachgerechten Arbeit mit Natursteinen gedeckt werden kann.

Bei der Projektteilnahme werden sozial benachteiligte und gesundheitlich eingeschränkte bzw. behinderte Auszubildende bevorzugt behandelt.

Im Folgenden können Sie sich über die einzelnen Projekte informieren:

Das Projekt Tagewerk 18 findet vom 23.09.2018 bis 07.10.2018 in Kolympari, Kreta statt.

Das 2-wöchige betriebliche Praktikum fand vom 24.09.2017 bis zum 08.10.2017 mit insgesamt 30 Teilnehmern und Teilnehmerinnen (26 männlichen und 3 weiblichen Auszubildenden und 1 Absolventen) statt.

Die praktischen Natursteinarbeiten wurden nicht nur auf dem Meditationsweg durchgeführt, sondern auch am botanischen Museum, der ziemlich weit entfernt liegt!

Als sichtbare Arbeitsergebnisse wurden in diesem Jahr erzielt:

  • Eine Natursteineinfassung am Wasserdurchlauf des Botanischen Museums wurde angefertigt.
  • Mit 20 neu gesetzten Stufen (2016 waren es 12 Stufen) wurde das höchste Niveau des Meditationsweges fast erreicht.
  • Mit 2 neuen großen, künstlerisch und handwerklich außerordentlich gelungenen Kieselmosaiken etwas Bleibendes geschaffen, was viele Besucher optisch und spirituell erfreuen und bereichern wird.
  • Mit den in ihrer Aussagekraft und handwerklichen Ausführung hochwertigen neuen Beschilderung (9 gesetzte Schilder!) wurde das Bauwerk enorm bereichert. Damit wurde aus einem Spazierweg jetzt tatsächlich ein Meditationsweg im eigentlichen Sinne, ein Weg der Betrachtung, des Innehaltens und Nachdenklichkeit und natürlich der Freude über die Schönheit dieses außergewöhnlichen Ortes...
  • Mit der neuen halbrunden Sitzmauer rund um den Engel der Kulturen wurde ein optisch und praktisch wunderschönes Bauwerk fertiggestellt, das von allen Benutzern sehr gern benutzt werden wird, den Blick nach unten (wo komme ich her) und nach oben (wo gehe ich hin) ermöglicht und natürlich auf das weite Meer ...

Der Kurzfilm „Griechischer Stein 2017“, eigeninitiativ gedreht, gestaltet, getextet und vertont von Teilnehmern am Projekt Tagewerk 17, gibt einen kleinen Einblick in die fachlichen Arbeiten und in die Freizeitgestaltung nach der Arbeit und am freien Wochenende.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen aller Beteiligten soll dieses EU-Praktikum bis 2021 weitergeführt werden.

Als Termine sind mit der Orthodoxen Akademie Kretas folgende Termine vereinbart:

  • 17.03.2018 bis 31.03.2018 (Flow A, fakultativer Zusatztermin)
  • 23.09.2018 bis 07.10.2018 (Flow B)
  • 22.09.2019 bis 06.10.2019 (Flow A)
  • 06.10.2019 bis 20.10.2019 (Flow B)
  • 20.09.2020 bis 04.10.2020 (Flow A)
  • 11.10.2020 bis 25.10.2020 (Flow B)
  • 26.09.2021 bis 10.10.2021 (Flow A)
  • 10.10.2021 bis 24.20.2021 (Flow B)

Wolfgang Hellwig, Projektleiter, 09.10.2017

Das 2-wöchige betriebliche Praktikum fand vom 25.09.2016 bis zum 09.10.2016 mit insgesamt 19 (17 männlichen und 2 weiblichen) Auszubildenden statt.

In diesem Jahr fand neben den Arbeiten am Meditationsweg durch den Bau einer Naturstein-Brücke, dem Anfertigen von Stufen und dem Anlegen von Wegstrecken mit Kieseleinfassung als zentrales Element auch auch die Gestaltung des Kieselmosaiks Engel der Kulturen statt.

Der Engel der Kulturen stellt dabei ein Symbol für Toleranz, interkulturellen Dialog und interreligiöses Miteinander der drei Abrahamitischen Religionen Christentum, Judentum und Islam dar und setzt die künstlerische Idee der Burscheider Künstler Carmen Dietrich und Gregor Merten um. In den Fotos ist der Engel zu erkennen, der sich aus den religiösen Symbolen der 3 Weltreligionen – Halbmond, Davidsstern und Kreuz – herausbildet.

Die Kurzfilme „Steine, Schweiß und blaues Meer" Teil 1 und 2 geben einen umfassenden Einblick in die fachlichen Arbeiten und in die Freizeitgestaltung nach der Arbeit und am freien Wochenende.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen aller Beteiligten wurde dieses EU-Praktikum erneut für die Zeit vom 24.09.2017 bis 08.10.2017 und vom 23.09.2018 bis 07.10.2018 mit der Orthodoxen Akademie Kretas vereinbart.

Wolfgang Hellwig, 11.10.2016

« 1 von 2 »

Das  2-wöchige betriebliche Praktikum fand von Mittwoch, 07.10.2015 bis Mittwoch, 21.10.2015 mit insgesamt 20 (16 männlichen und 3 weiblichen) Auszubildenden statt.

In diesem Jahr stand fachlich der Behau von Rohsteinen zur Herstellung der Natursteine zum Bau von Treppenstufen im Vordergrund. Darüber hinaus wurden angelieferte Natursteine poussiert, um die Oberfläche zu gestalten.

Es wurden so in diesem Jahr Treppenstufen mit Zwischenplateaus aus Kieselmosaiken, ein aus Natursteinpfosten bestehendes Geländer und ein Aussichtsrondell mit einem großen Kieselmosaik produziert.

Da der Lernaufenthalt in diesem Jahr 2 volle Wochenenden beinhaltete, fand als Freizeitprogramm neben den sonst angebotenen Besuchen in Chania, Falasanar, Elafonissi und dem Deutschen Soldatenfriedhof Maleme auch erstmalig unter glühender Sonne die Durchwanderung der Samaria-Schlucht statt. Am Ende der Schlucht und von der Wanderung durchgeschwitzt wurde dann in Agia Roumeli vor der Schiffsabfahrt noch einmal kräftig im Mittelmeer gebadet.

Aufgrund der  positiven Rückmeldungen aller Beteiligten wird dieses EU-Praktikum erneut vom 25.09.2016 bis 09.10.2016 und vom 24.09.2017 bis 08.10.2017 in der Orthodoxen Akademie Kretas durchgeführt.

Wolfgang Hellwig, 11.10.2015

« 1 von 4 »

Das 2-wöchige betriebliche Praktikum fand vom 27.09.2014 bis zum 11.10.2014 mit insgesamt 20 (19 männlichen und 1 weiblichen) Auszubildenden statt.

In diesem Jahr wurden Natursteine zu Steinquadern und Stufen behauen und fachgerecht gesetzt, ein großes rundes und mehrere kleinere Kieselmosaike gelegt und die Zuwege hierzu angelegt. So ist der Meditationsweg wieder ein Stück länger geworden.

In der Freizeit standen Besuche der deutschen Kriegsgräberstätte Maleme und des spätminoischen gewölbten Tholos-Grabmals von Maleme, sowie der geführte Besuch einer traditionellen Olivenölmühle und Bade- und Shoppingaktivitäten auf dem Programm.

Das Interview mit Julian (es entstand spontan am Abend vor der Rückreise) gibt einen kleinen Einblick in die Stimmung und das Zusammenleben vor Ort. Es gibt auch Antworten darauf, warum Menschen ihre Heimat verlassen, um woanders in der Fremde ihr Glück zu suchen.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen aller Beteiligten wird dieses EU-Praktikum erneut vom 07.10.2015 bis zum 21.10.2015 in der Orthodoxen Akademie Kretas durchgeführt.

Wolfgang Hellwig, 12.10.2014

« 1 von 2 »

Das 2-wöchige betriebliche Praktikum fand vom 21.09.2013 bis 05.10.2013 mit insgesamt 19 (16 männlichen und 3 weiblichen) Auszubildenden statt.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen aller Beteiligten wird dieses EU-Praktikum erneut vom 27.09.2014 bis 11.10.2014 in der Orthodoxen Akademie Kretas durchgeführt.

Wolfgang Hellwig, 07.10.2013

Tagewerk 12 fand als 2-wöchiges betriebliches Praktikum vom 22.09.2012 bis 06.10.2012 mit insgesamt 15 (14 männlichen und 1 weiblichen) Auszubildenden statt.

Dieses EU-Praktikumsprojekt findet aufgrund der positiven Rückmeldungen erneut vom 21. September bis 05. Oktober 2013 in der Orthodoxen Akademie Kretas statt.

Wolfgang Hellwig, Projektleiter, 10.10.2012

Projektleiter seit 2012: Wolfgang Hellwig – wolfgang.hellwig@lak-berufsnot.eu