29.6.22 Aktionstag – Arbeitskreis der Jugendwerkstätten in der Stadt und Region Hannover

/ Juni 27, 2022/ Aktuelles

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
der letzte Aktionstag der Jugendwerkstätten vor dem Landtag in Hannover – organisiert vom informellen Arbeitskreis der Jugendwerkstätten in der Stadt und im Umland Hannover (mehr Informationen über den Arbeitskreis auf: www.jugendwerkstaetten-was-sonst.de) – war ein toller Erfolg. Politiker*innen und Minister*innen sind mit uns ins Gespräch gekommen und unsere Teilnehmenden und unser Anliegen waren sichtbar!

Zwar ist die Förderung der Jugendwerkstätten in den kommenden fünf Jahren durch ESF+ – Mittel gesichert, aber was ist danach? Die Projektförderung bleibt ein Risiko. Darüber hinaus ist die Einstellung des Programms „Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten“ für viele Jugendliche, die abgebenden berufsbildenden Schulen und für  viele Träger ein Desaster: Schulpflicherfüllung in der Jugendwerkstatt bleibt zwar möglich, aber ohne eine gesonderte Finanzierung.

2022 ist in Niedersachsen ein Wahljahr, daher ist auch jetzt bereits wieder Aufmerksamkeit gefragt.

Der Arbeitskreis der Jugendwerkstätten in der Stadt und Region Hannover  lädt erneut zu einer gemeinsamen Aktion ein, die in diesem Jahr nicht mehr unter so widrigen Bedingungen stattfinden muss, wie in 2020.

Der Termin kommt kurzfristig, aber vielleicht mag sich noch jemand auf den Weg machen!

Mittwoch, 29.06.2022, ab 11:30 Uhr auf dem Hannah-Arendt-Platz 

vor dem Niedersächsischen Landtag in Hannover

Die eindrucksvolle niedersächsische Landkarte mit den verzeichneten Juwes wird wieder aufgestellt sein und es wird getrommelt.

Geplanter Ablauf: 

11:45 Uhr Ankunft der Jugendwerkstätten mit den Jugendlichen auf dem Hannah-Arendt-Platz

12:30 Ende der Aktion und Verlassen des Platzes

Aufgaben für euch, wenn Ihr euch an der Aktion beteiligen möchtet:

  • Kurze Info an den LAK mit wie vielen Mitarbeiter*innen/Jugendlichen Ihr ungefähr kommen wollt
  • Selbst organisierte Anreise nach Hannover zum Hannah-Arendt-Platz
  • Die Versorgung eurer Jugendlichen mit Getränken u.ä. und selbstverständlich auch die Entsorgung des Mülls
  • Ggf. Erstellung von eigenen Transparenten oder Schildern, z.B. als Sprechblase. Inhalte könnten sein: „Die Jugendwerkstatt ist wichtig für mich, weil…“, „Mein Ziel ist….“. „Ich wünsche mir…..“,…
  • Das Einholen der Einverständniserklärung für Fotoaufnahmen bei Euren Jugendlichen (die Veranstaltung selbst ist eine öffentliche Veranstaltung, bei der wir keinen Einfluss auf die Veröffentlichung von Fotos und Filmen durch Presse und Fernsehen haben), um ggf. Fotos weiter z.B. auf Webseiten nutzen zu können.
  • Um es nicht allzu umständlich zu machen, sorgt bitte dafür, dass jemand der/die nicht auf ein Foto möchte. das Gesicht mit Transparenten oder Schildern/Sprechblasen verdeckt. Masken o.ä. sind ausdrücklich nicht erlaubt

Wir freuen uns auf eine gemeinsame bunte und tolle Aktion 

Arbeitskreis der Jugendwerkstätten in der Stadt und im Umland Hannover

 
Share this Post